Die vielen gedrückten Daumen haben leider nicht geholfen und die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt: Yannic Hennemann hat sich im Pokalspiel am vergangenen Sonntag das Kreuzband gerissen und auch Meniskus sowie Innenband haben etwas abbekommen. Eine Hiobsbotschaft für Yannic und die Erste. Für unseren Halblinken ist es nicht nur sportlich eine bittere Diagnose, sondern insbesondere auch beruflich, da in dieser Woche das Masterstudium in Marburg beginnen sollte. Die gesamte HSG wünscht Gute Besserung und eine schnelle Genesung!!

Die HSG Altenbeken/Buke musste sich am Sonntag in der Vorrunde A zum WHV-Pokal den ambitionierten Oberligisten LIT TRIBE GERMANIA (19:22) und TSG AH Bielefeld (19:30) im Heeper Dom geschlagen geben. Die TSG konnte sich in der Vorrunde verdient durchsetzen und spielt nun in der nächsten Runde um den WHV-Pokal - Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg! Deutlich schwerer als die Niederlagen wiegt bei der HSG aber die Knie-Verletzung von Yannic Hennemann nach wenigen Minuten im 1. Spiel. Bis zur genauen Diagnose heißt es Daumen drücken, dass die Kreuzbänder und der Meniskus heile geblieben sind!

In der vergangenen Saison hat sich die HSG Altenbeken/Buke erneut als Vertreter des Handballkreises Lippe (HBKL) für den Verbandspokal des Handballverbandes Westfalen (WHV) qualifiziert. Bevor vier Mannschaften Ende November in Turnierform den Pokalsieger des WHV ausspielen, werden am kommenden Wochenende die vier Teilnehmer aus den 12 Handballkreisen des WHV ausgespielt. Dazu tritt die HSG am Sonntag, 14. Okt. (Gymnasium Heepen, Alter Postweg, Bielefeld), gegen die beiden Oberligisten LIT TRIBE GERMANIA (16:15 Uhr - HBK Minden-Lübbecke) und TSG AH Bielefeld (17:30 Uhr - HBK Bielefeld-Herford) an.

Der 28:30-Auswärtssieg gegen die HSG Porta Westfalica am vergangenen Wochenende war sowohl für Trainer Jan Schwensfeger als auch für Jonas Bruhn das erste Spiel für die HSG. Im Folgenden wollen wir euch die beiden näher vorstellen:

Die HSG Altenbeken/Buke bleibt vor der Herbstpause in der Verbandsliga-Saison 2018/19 ungeschlagen und erhöht das Punktekonto mit dem 28:30 (15:16)-Auswärtssieg gegen die starke HSG Porta Westfalica auf hervorragende 9:1-Punkte! Der erste Sieg in der Karl-Krüger-Halle seit einer gefühlten Ewigkeit beschert Trainer Jan Schwensfeger und Jonas Bruhn ein Debüt nach Maß!

Die E-Jugend der HSG hat die 3 Einstufungsturniere als eine der besten Mannschaften im Handballkreis absolviert. Aus den insgesamt 8 Spielen konnte sie mit 100:40 Toren 7 souveräne Siege erzielen und musste sich lediglich einmal denkbar knapp mit 9:10 der Mannschaft aus Bad Salzuffeln geschlagen geben. Als Ergebnis der stetigen Entwicklung werden die Kinder nach den Herbstferien in der für diese Altersstufe höchsten Spielklasse antreten und dabei sicher gefordert werden.

Auch die beiden E-Junior Mannschaften sind mit Begeisterung und den ersten Punkten in die Serie gestartet. In den Teams spielen vor allem die Kinder des Jahrgangs 2009 und unter ihnen sind viele, die gerade erst mit dem Training begonnen haben.

Die Trainerin und die Trainer der Mannschaften (Maria Schadomsky, Andreas Bertelt, Thomas Albers und Manuel Koch) sind schon neugierig auf die weitere Entwicklung der Kinder und freuen sich auf die nächsten Spiele!

Am 5. Spieltag der Verbandsliga-Saison 2018/19 tritt die HSG Altenbeken/Buke am Sonntag, 7. Okt., bei der HSG Porta Westfalica an. Das Spiel wird um 17:30 Uhr in Veltheim, einem der 15 Ortsteile der Stadt Porta Westfalica, dessen Wahrzeichen das Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist, angepfiffen.

Mittwoch, 03 Oktober 2018 12:06

Jan Schwensfeger neuer Trainer der Ersten!

Die HSG Altenbeken/Buke hat einen neuen Trainer für ihr Verbandsliga-Team: Mit Jan Schwensfeger übernimmt ein junger B-Lizenzinhaber die Mannschaft, der zuletzt für die Bundesliga-A-Jugend des TBV Lemgo und gleichzeitig als Co-Trainer für die Lemgo Youngsters (3. Liga) tätig war. Die ersten Infos findet ihr im Zeitungsbericht von Rouven Theiß: https://www.nw.de/sport/lokalsport/kreis_paderborn/paderborn/22260035_Handballer-aus-Altenbeken-Buke-haben-einen-neuen-Chefcoach.html

Herzlich Willkommen bei der HSG, Jan!

Sonntag, 30 September 2018 15:38

D-Jugend ist in der Saison angekommen

Die D-Jugend startete am 15. September in die Saison. In diesem Jahr treten die Mädels und Jungs eine Klasse tiefer an (was aufgrund der Mannschaften aus den regionalen Handball-Hochburgen die bessere Wahl für das Team war).

Mit einer 11 Tore Niederlage gegen den VfL Schlangen wurde der erste Spieltag zwar gehörig vergeigt, aber der Spaß auf die Spielwochenenden endlich geweckt. Im Training wurde konzentriert gearbeitet und ordentlich an Angriff- und Abwehrarbeit gefeilt, damit solche Spiele zukünftig der Vergangenheit angehören.

Die HSG Altenbeken/Buke startet dank des 25:29 (13:14)-Auswärtssieges in Emsdetten mit fantastischen 7:1-Punkten in die Verbandsliga-Saison 2018/19. Das Spiel gegen die Youngsters des TV Emsdetten war lange Zeit absolut ausgeglichen, so dass erst eine starke Schlussphase den Sieg sichert! Mit 2 Punkten im Gepäck war dann auch die lange Rückfahrt deutlich angenehmer als nach der Niederlage im letzten Jahr!