building responsive website

Montag, 18 Dezember 2017 16:06

6 Punkte für HSG-Teams vor der Weihnachtsfeier!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 11. Spieltag der Verbandsliga-Saison 2017/18 konnte die HSG Altenbeken/Buke endlich den zweiten Saisonsieg vor heimischen Publikum perfekt machen und den CVJM Rödinghausen aufgrund einer starken Schlussphase mit 31:27 (12:15) besiegen. Nicht nur die Erste sammelte wichtige Punkte, sondern auch die beiden weiteren Herrenmannschaften! Somit war die perfekte Grundlage für die anschließende HSG-Weihnachtsfeier geschaffen und es konnten 6 Punkte ausgiebig gefeiert werden…

Die HSG brauchte im Abstiegskampf in diesem letzten Spiel des Jahres unbedingt zwei Punkte, besonders auch weil mit Verl ein Konkurrent im Tabellenkeller bereits am Freitagabend einen Sieg feiern konnte. Dazu musste Trainer Detlef Rauchschwalbe krankheitsbedingt auf Tobias Tillmann verzichten, der erst im nächsten Jahr aufs Handballfeld zurückkehren wird.

In der Schulsporthalle entwickelte sich dann zunächst ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen. Dem 1:0 durch Yannic Hennemann folgte eine frühe Zeitstrafe, was Rödinghausen zum 1:3 nutze. Diesen Rückstand drehte die Erste u.a. mit zwei Treffern von Florian Schröder direkt zum 4:3 und vom 5:5 konnte sich die HSG mit einem Doppelpack von Daniel Wiemann auf 7:5 in der 15. Minute absetzen und diese knappe Führung beim 9:7 durch Malte Werning in der 19. Minute halten. In den nächsten 6 Minuten folgte dann ein 0:6-Lauf der Gäste zum 9:13. Dabei machten der HSG zwei Zeitstrafen und ein verworfener Siebenmeter in dieser Phase zu schaffen, aber auch einfache Fehler in Angriff und Abwehr. Der Rückstand pendelte bis zur Halbzeit bei 3-4 Toren und beim 12:15 aus Sicht der Ersten ging es in die Pause. Die HSG zeigte dabei sicherlich eine ordentliche, engagierte Leistung, die Fehlerquote war jedoch mit Fehlpässen und technischen Fehlern etwas zu hoch und die Abwehr bekam zunächst Alexander Deuker und Lukas Reese nicht richtig in den Griff. In einem von beiden Seiten intensiv geführten Spiel, präsentierte sich die HSG dazu anscheinend nicht clever genug und bekam die Mehrzahl der Zeitstrafen gegen sich.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte die Erste dann den Ball und noch 1,5 Minuten Überzahl und die Mannschaft schaffte es, den Plan vom Trainer zu befolgen: Geduldig bis zur Torchance spielen – Erik Fornefeld traf sehenswert von der linken Außenposition – und dann kein Gegentor kassieren. Die Zeit danach in Überzahl reichte sogar noch zum 14:15-Anschlusstreffer. Nach dem 15:16 konnte sich Rödinghausen allerdings wieder über eine Überzahlsituation freuen und nutzte diese zum 15:19. Über 17:21 (41. Min) pendelte der Vorsprung bis zum 21:24 in der 48. Spielminute zwischen 2-4 Toren. Die HSG schaffte es nicht näher zu kommen, weil sie in dieser Phase immer wieder auch bei besten, freien Chancen am gegnerischen Torwart scheiterte. Die Mannschaft kämpfte jedoch unermüdlich weiter und belohnte sich mit einer starken Schlussphase, deren Grundlage die genau passende Formation von Trainer Detlef Rauchschwalbe war: In der Abwehr rührten Malte Werning und Yannic Hennemann im Mittelblock Beton an, Jonas Schäfers konnte sich ganz auf den Angriff konzentrieren und schloss immer wieder aus der Distanz sicher ab und dazu sorgten die beiden Mittelmänner Jannik Grebe und Benedikt Goesmann gemeinsam im Rückraum für viel Druck. Aus der sicheren Abwehr konnte viel Tempo entwickelt werden und Tobias Schnelle leitete mit seinem Treffer einen 8:0-Lauf innerhalb von 8 Minuten vom 21:24 zum 29:24 und damit den Sieg ein!

TabelleHP

Der zweite Saisonsieg und die Punkte 6 und 7 lassen die HSG Altenbeken/Buke in der Tabelle auf Rang 11 überwintern. Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist natürlich kein Spieler der Ersten zufrieden. Der Sieg zum Jahresabschluss gibt jedoch ein positives Gefühl für den Kampf um den Klassenerhalt, der im nächsten Jahr voraussichtlich schon am 07. Januar mit dem Nachholspiel in Emsdetten weitergeht.

Die Erste bedankt sich zum Jahresende ganz herzlich bei allen Zuschauern für die Unterstützung und bei allen fleißigen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf im Spielbetrieb der Ersten sorgen, wie den Zeitnehmern, dem Team des HSG-Stübchen, den Kameramännern, Kassierern, Wischern, dem Vorstand und und und… Die Mannschaft wünscht allen Zuschauern sowie den Unterstützern und Freunden der HSG eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!! Wir sehen uns hoffentlich auch im neuen Jahr in der Altenbekener Schulsporthalle…

WeihnachtenHP

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Florian Schröder (3), Benedikt Goesmann (5), Malte Werning (3), Michael Schadomsky (1/1), Jonas Schäfers (6), Erik Fornefeld (1), Jannik Grebe (2), Daniel Wiemann (5/1), Alexander Jungeilges, Yannic Hennemann (4), Tobias Schnelle (1)

HSG AB - CVJM Rödinghausen: 1:0; 1:3; 4:3; 5:5; 7:5 (15. Min); 9:7 (19. Min); 9:13 (25. Min); 12:15 (HZ) 14:15; 15:16; 15:19; 17:21 (41. Min); 20:22; 21:24 (48. Min); 24:24 (50. Min); 29:24 (56. Min); 31:27 (Ende)

CVJM Rödinghausen: Koch, Kreft, Deuker (4), Maschmann, S. Meier (1), Co. Krenz, Ziege (4), Taubenheim (3), Ci. Krenz, P. Meier (1), Reese (11/4), Zwaka, Iffland (3)

Schiedsrichter: Peter Inderlied und Detlef Möllers

Zeitstrafen: 6 (Werning (2), Schadomsky, Schäfers (2), Hennemann) – 4 (Deuker, Maschmann, Ziege, Zwaka)

Siebenmeter: 3/2 (Schadomsky 2/1, Wiemann 1/1) – 5/4 (Deuker 1/0, Reese 4/4)

Gelesen 648 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Dezember 2017 16:16

Schreibe einen Kommentar

Wir behalten uns vor, unangemessene, beleidigende, rassistische Komentare zu löschen.

Vorstand
HSG Altenbeken-Buke

HSG-App - immer aktuell

mockup app

Immer auf dem aktuellen Stand. Einfach downloaden und alle Infos zur HSG auf dem Handy serviert bekommen. Aktuell und auf einen Blick.

de play badge logo appstore