Diese Seite drucken
Montag, 08 Januar 2018 19:15

Fehlstart ins neue Jahr

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die HSG Altenbeken/Buke unterliegt im Nachholspiel vom 10. Spieltag dem TV Emsdetten II auswärts mit 34:26 (16:14). Damit sind nach 11 Spielen weiterhin lediglich 7 Punkte auf dem Konto der HSG, was momentan Tabellenplatz 11 in der Verbandsliga bedeutet.

Nach dem Abgang von Tobias Tillmann musste Trainer Detlef Rauchschwalbe in Emsdetten kurzfristig auch auf Jonas Schäfers verzichten, der krankheitsbedingt passen musste. Die aus der Eggegemeinde mitgereisten Zuschauer sahen in der Emshalle in den ersten 30 Minuten ein Spiel mit wechselnden Führungen. Nach dem 4:3 für die Hausherren gelang der HSG mit 3 Treffern in Folge die 4:6-Führung. Die 9:8-Führung der Hausherren konnte Jannik Grebe, der sich im Angriff immer wieder erfolgreich durchsetzen konnte, zunächst ausgleichen, bevor Malte Werning, mit 5 Treffern der erfolgreichste Torschütze in diesem Spiel, kurze Zeit später das 9:11 (23. Min.) für die HSG erzielte. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen jedoch die Hausherren mehr und mehr das Kommando. Innerhalb weniger Minuten gelang Emsdetten zunächst ein 4:0-Lauf und mit diesem Rückstand von 2 Toren musste die Erste auch in die Pause gehen.

Mit zwei schnellen Toren nach dem Seitenwechsel gelang der HSG beim 16:16 noch einmal der Ausgleich. Den guten Start konterten die Gastgeber jedoch erneut mit einem 4:0-Lauf zum 20:16 (37. Min.). Die HSG verkürze noch einmal auf 20:18, doch Emsdetten hatte ab diesem Zeitpunkt immer die richtige Antwort parat und zog kontinuierlich über 25:20, 28:22 auf 34:26 davon. Insbesondere in der zweiten Hälfte lag ein großer Unterschied zwischen beiden Teams in der Fehlerquote im Angriff. Emsdetten konnte diese sehr gering halten, während der Ersten deutlich zu viele Fehler unterliefen. Auch in der Abwehr konnte die HSG nicht mehr die notwendige Aggressivität aufbauen und die Hausherren konnten ihre Treffer viel zu einfach erzielen.

Damit konnte die HSG Altenbeken/Buke die gute Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen Rödinghausen leider nicht ins neue Jahr transportieren und bleibt weiter tief im Tabellenkeller. Aus Emsdetten werden sicherlich nur wenige Teams die Punkte entführen können, man hätte es dem starken Aufsteiger aber deutlich schwerer machen müssen. Den kommenden Gegnern wird man das Leben nur schwerer machen können, wenn im Angriff die viel zu hohe Fehlerquote gesenkt wird und in der Abwehr mit der notwendigen Aggressivität gespielt wird. Daran wird die Mannschaft in dieser Woche arbeiten, um zum Abschluss der Hinrunde gegen den Ersten und Zweiten der Verbandsliga, Harsewinkel und LIT TRIBE GERMANIA, bestehen zu können!

Vielen Dank in die mitgereisten Zuschauer!

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Florian Schröder (2), Benedikt Goesmann (3), Malte Werning (5), Michael Schadomsky (3/2), Erik Fornefeld (1), Jannik Grebe (4), Daniel Wiemann (3/1), Alexander Jungeilges (1), Yannic Hennemann (4), Tobias Schnelle

TV Emsdetten II - HSG AB: 0:1; 2:1; 4:3; 4:6 (10. Min); 7:8; 9:8; 9:11 (23. Min); 13:11 (26. Min); 13:13; 16:14 (HZ) 16:16; 20:16 (37. Min); 20:18; 23:19; 25:20; 28:22 (50. Min); 30:24; 34:26 (Ende)

TV Emsdetten II: Schnetgöke, Sommer, Kreft (3), F. Doertelmann (1), Weischer (4), Puttkammer, Krämer (2), Thuenemann (3), Boese (12/3), L. Doertelmann (3), Schomaker (3), Mueller, Mussenbrock (2), Plettenberg (1)

Schiedsrichter: B. Gödde und M. Gödde

Zeitstrafen: 5 (Kreft, Thuenemann, Boese (3)) – 4 (Goesmann (2), Werning, Hennemann)

Siebenmeter: 4/3 (Schadomsky 3/2, Wiemann 1/1) – 3/3 (Boese)

Das nächste Spiel: 12. Spieltag - Gegner: TSG Harsewinkel - Spieltag: Samstag, 13.01.2018 - Anpfiff: 19:15 Uhr - Spielort: 413 Sporthalle Harsewinkel (Am Schulzentrum), Prozessionsweg 2A, 33428 Harsewinkel

Gelesen 651 mal