Sonntag, 11 November 2018 16:50

Die Serie hält! - Spitzenspiel in Rödinghausen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die HSG Altenbeken/Buke gewinnt am 8. Spieltag der Verbandsliga-Saison 2018/19 überraschend deutlich mit 39:30 (16:11) gegen den TuS Nettelstedt II und baut damit die Serie auf unglaubliche 15:1-Punkte aus! Für die HSGler war es ein überaus erfolgreicher Heimspieltag: Den Auftakt machte die Zwote mit einem 26-19-Sieg gegen Paderborn-Elsen, dann verteidigte die Erste die Tabellenführung und zum Abschluss siegte die Dritte mit 32:21! Je nach Sympathien beim Spiel BVB vs. Bayern konnten im HSG-Lager so über 6 bis 9 Punkte am Heimspieltag gejubelt werden!

Banner5

Trainer Jan Schwensfeger hatte für das Spiel gegen den TuS Nettelstedt II einen vollen Kader zur Verfügung und musste dementsprechend nur auf die beiden Langzeitverletzten Yannic Hennemann und Hendrik Schubert, der gute Fortschritte bei unserem Physio Marten Simon macht, verzichten. Trotzdem präsentierte sich die HSG in der ersten Viertelstunde nicht gut. In der Abwehr passten Zuordnung und Aggressivität nicht und im Angriff wurden viel zu viele technische Fehler, Ballverluste und überhastete Abschlüsse produziert. Dementsprechend lagen die Gäste u.a. beim 4:6 und 7:8 (14. Min) in Front.

HSG Nettelstedt 10.11 10

Mit einer Manndeckung gegen Chris Byczynski in der Abwehr und der Rückraumformation Grebe-Goesmann-Jungeilges fand Coach Schwensfeger dann aber genau das richtige Mittel.

HSG Nettelstedt 10.11 11

Die Abwehr um den starken Malte Werning packte immer besser zu und im Angriff wurde sicherer und schneller gespielt. Thomas Stennes hielt dazu erneut stark und leitete den 7:0-Lauf zum 14:8 mit einem gehaltenen Siebenmeter ein. In die Pause ging es mit einer 16:11-Führung.

HSG Nettelstedt 10.11 21

Hochkonzentriert ging es auch in die 2. Halbzeit und bereits in der 35. Minute leuchtete nach einem Dreierpack von Daniel Wiemann beim 22:12 zum ersten Mal ein 10-Tore Vorsprung auf der Anzeigetafel auf.

HSG Nettelstedt 10.11 42

Bis zur höchsten Führung beim 25:13 durch unseren sechsfachen Torschützen Florian Weißelstein konnte die Spannung hochgehalten werden.

HSG Nettelstedt 10.11 17

In den letzten 20 Minuten fiel die Konzentration dann vor allem in der Abwehr deutlich ab. Die HSG wechselte munter durch und Jonas Bruhn feierte in diesem Spiel nicht nur sein Heimdebüt für die HSG, sondern erzielte auch direkt 3 Treffer! Jan Walter löste auf der rechten Außenbahn Daniel Wiemann ab und suchte dort immer wieder mutig den Weg zum Tor.

HSG Nettelstedt 10.11 55

Der sichere Vorsprung pendelte zwischen 8 und 12 Toren, so dass die Rote Karte auf der Gästeseite wegen einem groben Foulspiel an Daniel aber auch die 4-Minuten Zeitstrafe auf Seiten der HSG eigentlich völlig unnötig waren. Die Schlusssirene beendete das Spiel beim Stand von 39:30 und die Erste konnte mit den zahlreichen Zuschauern die nächsten 2 Punkte feiern!

HSG Nettelstedt 10.11 58

Damit ist die Erste am 9. Spieltag tatsächlich als Tabellenführer beim Spitzenspiel gegen den CVJM Rödinghausen, der mit 14:2-Punkten den 2. Platz belegt, dabei! Das Spiel findet am Sonntag, 18. Nov., um 18 Uhr in Rödinghausen statt! Wir hoffen auf Eure Unterstützung in diesem Spiel! Die HSG versucht aktuell noch einen Bus zu organisieren - weitere Infos findet Ihr in Kürze auf der Homepage!

HSG Weihnachtsfeier

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Florian Schröder (1), Jonas Bruhn (3), Benedikt Goesmann (6), Malte Werning (4), Michael Schadomsky (2/1), Jan Walter, Erik Fornefeld, Jannik Grebe (3), Daniel Wiemann (7/3), Florian Weißelstein (6), Alexander Jungeilges (3), Lennart Unkell (4)

HSG AB - TuS Nettelstedt II: 1:0; 3:2; 3:4; 4:6; 7:8 (14. Min); 14:8 (22. Min); 14:10; 16:11 (HZ) 18:11; 22:12 (35. Min); 28:19; 31:23 (53. Min); 35:25; 39:30 (Ende)

TuS Nettelstedt II: Pohnke (6), Krassort (5), Muendemann (5), Byczynski (4), Ames (3), Schmidt (3/1), Gloeckner (2/1), Kruse (2), Hucke, Kurt, Schirge, Spreen

Schiedsrichter: T. Schallenberg und A. Scholz

Zeitstrafen: 4 (Goesmann 2, Werning 2) - 4 (Muendemann, Schmidt, Krassort, Pohnke)

Rote Karte: Schirge (TuS Nettelstedt II, 42. Min.)

Siebenmeter: 4/5 (Schadomsky 1/1, Wiemann 3/4) - 2/4 (Schmidt 1/1, Gloeckner 1/2, Ames 0/1)

Das nächste Spiel: 9. Spieltag - Gegner: CVJM Rödinghausen - Spieltag: Sonntag, 18.11.2018 - Anpfiff: 18:00 Uhr - Spielort: Gesamtschule Rödinghausen, An der Stertwelle, 32289 Rödinghausen

Das nächste Heimspiel: 10. Spieltag - Gegner: HSG TuS/EK Spradow - Spieltag: Samstag, 01.12.2018 - Anpfiff: 17:00 Uhr - Spielort: Schulsporthalle Altenbeken

 Ehrenamt klein

 

Gelesen 100 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 November 2018 17:01