Donnerstag, 07 Februar 2019 17:12

Spieltag 16: Isselhorst erwartet volles Haus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 16. Spieltag der Verbandsliga-Saison 2018/19 tritt die HSG Altenbeken/Buke am Samstag, 09. Feb., auswärts beim TV Isselhorst an. Die Partie wird um 18:30 Uhr angepfiffen.

Die HSG setzt zu diesem Spiel einen Bus ein! Es sind nur noch 10 Plätze frei! Anmeldungen für die letzten Plätze sind bei Doris Grebe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich. Der Bus fährt um 16:45 Uhr am Marktplatz Altenbeken und um 16:55 Uhr an der Taubenranch Buke ab. Die Kosten inklusive Getränke betragen für Erwachsene 10 € und für Jugendliche 5 €.

Wichtig: Der TVI erwartet eine volle Halle. Bis 18:15 Uhr ist ein Block auf der Tribüne für HSGler reserviert. Daher auch die Bitte an alle, die sich mit dem Auto auf den Weg nach Isselhorst machen, frühzeitig in der Halle zu sein!

Banner1

Mit dem TVI und der HSG treffen am Samstag zwei Mannschaften aus der Spitzengruppe der Verbandsliga aufeinander. Während die HSG für viele überraschend in dieser Tabellenregion auftaucht, ist der TVI als Aufsteiger direkt wieder als Aufstiegskandidat in diese Saison gestartet. Und das hat seinen Grund: Gemeinsam mit Rödinghausen (4 Minuspunkte) hat Isselhorst (7 Minuspunkte) den individuell stärksten Kader der Verbandsliga zur Verfügung! Die Abwehrreihe inkl. dem starken Torhüter-Duo des TVI gehört zu den besten der Liga, konnte vom Tabellenvierten Porta Westfalica im letzten Spiel lediglich 21 Mal überwunden werden und war damit nicht nur in diesem Spiel der Erfolgsgarant. In der Defensive tritt die Mannschaft von Dirk Elschner dabei in einer 5:1- oder 6:0-Formation auf. Auch in der Offensive haben die Spieler des Gastgebers eine Menge Qualität und zeigen sich von jeder Position gefährlich. Darunter sind z.B. Linkshänder Christoph Harbert, der nach der Saison in die 3. Liga zum TuS Spenge wechselt, die Rückraumspieler Martinez, Grabmeir und Kollenberg, die das Spiel sowohl lenken können als auch immer Torgefahr ausstrahlen, Kreisläufer Mathias Boese, der als Torschützenkönig der Verbandsliga aus Emsdetten gekommen ist, oder Felix Marquardt, der für die einfachen Tore aus dem Rückraum zuständig ist, während Leichtathlet Marvin Gregor mit seiner Schnelligkeit der Gegenstoßspezialist ist. Viele Isselhorster haben bereits höherklassig Erfahrung auf dem Handballfeld gesammelt.

 MW5

Damit trifft die Erste am 16. Spieltag auf ein absolutes Schwergewicht der Liga! Die HSG hofft, dass Abwehrchef Malte Werning, der krankheitsbedingt pausieren musste, bis zum Wochenende wieder fit wird und die Abwehr zusammenhalten kann. Die Erste hat in dieser Partie sicherlich die Außenseiterrolle, fühlt sich darin aber keineswegs unwohl und kann befreit aufspielen. Die Mannschaft freut sich auf die volle Halle und besonders, dass sich viele Zuschauer aus der Eggegemeinde mit auf den Weg nach Isselhorst machen werden. Das oberste Ziel ist es, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Kampf und Leidenschaft bis an die maximale Leistungsgrenze zu kommen! In Rödinghausen hat das vor vielen HSG-Zuschauern nicht geklappt, dass soll dieses Mal anders sein! Mit Deiner Unterstützung wird die Mannschaft alles dafür geben, die Rückreise nicht mit leeren Händen antreten zu müssen!

 HSG on Tour TVI

Das nächste Spiel: 16. Spieltag - Gegner: TV Isselhorst - Spieltag: Samstag, 09.02.2019 - Anpfiff: 18:30 Uhr - Spielort: Neue Sporthalle Isselhorst, Haller Straße, 33334 Gütersloh

Das nächste Heimspiel: 17. Spieltag - Gegner: TV Emsdetten II - Spieltag: Samstag, 16.02.2019 - Anpfiff: 17:00 Uhr - Spielort: Schulsporthalle Altenbeken

Gelesen 121 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Februar 2019 17:19