Montag, 18 März 2019 15:52

Starke Defensivleistung der Ersten!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die HSG Altenbeken/Buke gewinnt am 20. Spieltag der Verbandsliga-Saison 18/19 das Heimspiel gegen den ASV Senden mit 26:20 (11:6) und sichert sich damit die Punkte 30 und 31!

Banner8

Trainer Jan Schwensfeger hatte für die Partie einen 14-köpfigen Kader zur Verfügung und damit personell beste Voraussetzungen für die erwartet schwere Partie gegen die Gäste aus dem Münsterland, die mit dem Selbstbewusstsein von 13:7 Punkten nach 9 Niederlagen zum Saisonbeginn in die Schulsporthalle gekommen waren.

Im vorigen Heimspiel gegen Porta leistete sich die Erste eine katastrophale 1. Halbzeit und man merkte der Mannschaft ab der ersten Sekunde an, dass solch eine Leistung in der Schulsporthalle nicht nochmal passieren sollte. Den Gästen gelang der erste Treffer, dann übernahm die HSG und die beiden Haupttorschützen Jannik Grebe und Lennart Unkell drehten den Rückstand schnell in eine 3:1-Führung. Grundlage war eine starke Defensivleistung der gesamten Mannschaft und Ballgewinne wurden im Tempospiel in Tore umgemünzt. Über 5:1 erhöhte die HSG bis zur 8:2 Führung. Der 3. Treffer gelang Senden erst in der 20. Spielminute. Bis zur Halbzeit pendelte der Vorsprung anschließend zwischen 4 bis 6 Treffern. Senden verbesserte sein Rückzugsverhalten, so dass die HSG weniger Tore im Tempospiel erzielen konnte und sich zunächst gegen die ungewohnt offensive Deckung der Gäste im Positionsangriff schwertat.

FW14

In der zweiten Halbzeit blieb der Vorsprung zunächst konstant, nur beim 17:14 war der ASV nach 45. Minuten wieder in Schlagdistanz. Die HSG blieb jedoch ruhig, konnte umgehend wieder einen Gang hochschalten und mit einem 3:0-Lauf zum 20:14 eine Vorentscheidung herbeiführen. Positiv in der Schlussphase war ein schönes Tor von Jonas Bruhn, negativ die Verletzung von Kreisläufer Florian Weißelstein am Knie nach einem völlig unnötigem Foul als das Spiel längst entschieden war. Die Erste hofft, dass sich die Verletzung bei Florian als nicht allzu schlimm herausstellt.

Mit diesem Sieg steht die HSG nun bei fantastischen 31 Saisonpunkten und hat damit bereits am 20. Spieltag den bisherigen Bestwert von 30 Punkten in der Verbandsliga-Saison 16/17 übertroffen! Die Mannschaft ist aber noch lange nicht satt, wird sich ab Dienstag intensiv auf das schwere Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen den TuS Nettelstedt vorbereiten und hat weiter das bisher hervorragend funktionierende Saisonziel vor Augen: Das nächste Spiel gewinnen!

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Hendrik Schubert, Benedikt Goesmann (4), Malte Werning (2), Michael Schadomsky, Jonas Bruhn (1), Erik Fornefeld, Jannik Grebe (7), Florian Weißelstein (3), Daniel Wiemann (4/2), Marin Vitic, Lennart Unkell (5), Alexander Jungeilges (1)

HSG AB - ASV Senden: 0:1; 5:1 (12. Min); 8:2; 10:4; 10:6 (26. Min); 11:6 (HZ) 12:6; 12:8; 14:9; 17:12; 17:14 (46. Min); 20:14; 23:16; 26:20 (Ende)

ASV Senden: Mühlhoff (5/2), Starke (4), Otte (2), Hintze (2/1), Micke (2), Richter (1), Kretschmer (1), Kuhlmann (1), van de Pol (1), Schloegl (1), Ernst, Wieczorek, Sommerfeld, Kümper

Schiedsrichter: D. Hein und A. Schneider

Zeitstrafen: 3 (Schadomsky 2, Schubert) - 3 (Hintze, Kretschmer, Kuhlmann)

Siebenmeter: 3/2 (Schadomsky 0/1, Wiemann 2/2) - 3/3 (Mühlhoff 2/2, Hintze 1/1)

Das nächste Spiel: 21. Spieltag - Gegner: TuS Nettelstedt II - Spieltag: Samstag, 23.03.2019 - Anpfiff: 19:00 Uhr - Spielort: Sporthalle Nettelstedt, Husener Straße 16, 32312 Lübbecke

Gelesen 66 mal