Donnerstag, 30 Juli 2020 16:19

HSG-Handballcamp 2020

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die Jugendabteilung der HSG Altenbeken/Buke hat in diesen Ferien ihr mittlerweile fünftes Handballcamp in der Jugendburg Sensenstein in der Nähe von Kassel durchgeführt. Durch die Corona-Auflagen war bis kurz vor dem Start nicht klar, ob das Camp stattfinden würde, oder nicht. Nach intensivem Austausch mit dem Betreiber der Sportbildungsstätte und Klärung der Hygiene- und Verhaltensregeln stand die Entscheidung fest: Das Camp findet statt! Nach den vielen Wochen ohne Schule und Training war das Handballcamp für viele die erste sportliche Aktivität mit Freunden und Mannschaftskameraden seit Beginn der Corona-Auflagen in Deutschland.

Wir machten uns gemeinsam mit 32 Kindern aus unterschiedlichen Altersgruppen, sowie 7 Erwachsenen am Montag, den 13. Juli auf den Weg in Richtung Nordhessen. Bereits nach 1,5 Stunden erreichten wir das Ziel im Naturpark Meißner und Kaufunger Wald. Die Jugendburg Sensenstein ist eine Sportbildungsstätte, die mit einer großen Mehrzweckhalle, Sport- und Spielplätzen, einem kleinen Schwimmbad, einem Beachvolleyballfeld, sowie weiteren nützlichen Räumen ausgestattet ist. Die Unterbringung erfolgte in Mehrbettzimmern, die aufgrund der geltenden Auflagen nur mit maximal 2 Gästen belegt werden durften. Für das Essen war ebenfalls gesorgt. Während des gesamten Aufenthalts gab es Vollverpflegung.

Das Wetter war während des gesamten Aufenthalts sehr gut. Die Sonne schien sehr oft, lediglich einmal regnete es. So konnten glücklicherweise viele Aktivitäten an der frischen Luft stattfinden.

Camp5

Neben den Trainingseinheiten, die auch in diesem Jahr wieder sehr vielfältig gestaltet waren und sowohl in der Halle, als auch auf dem Bolz-Platz und im Schwimmbad stattfanden, fanden auch viele Aktivitäten ohne Handball-Bezug statt: Basteln, Spielenachmittag, Nachtwanderung und Schwimmen um nur einige zu nennen.

Die Olympischen Spiele 2020 fanden in diesem Jahr zwar nicht in Tokio statt, dafür aber auf dem Sensenstein. Als neue Sportarten hatte das LOK (= Lokales Olympisches Komitee) diesmal unter anderem „das Balancieren auf einer Slackline“ sowie „Türmchen bauen“ mitaufgenommen. Ein Riesenspaß für alle Beteiligten.

Camp3

Der Freitag nachmittag stand dann wieder ganz im Zeichen des traditionellen Ballerthon-Wettkampfes. In diesem Jahr als Corona-Edition mit den Sportarten Völkerball, Wikingerschach und „Sensenstein Castle“. Insbesondere der Hindernislauf „Sensenstein Castle“ sorgte für Begeisterung bei den Kids.

Camp1

Eine Besonderheit bei den Handball-Trainingseinheiten war, dass diese an einem Tag von den Gasttrainern Jan Schwensfeger und Erik Fornefeld (Trainer und Spieler der 1. Herrenmannschaft - Vielen Dank!) geleitet wurden. Es war sehr wertvoll für die Kids, von den Erfahrungen der beiden profitieren zu können.

Camp4

Die Entscheidung, das Handballcamp auch trotz der Auflagen durchzuführen, war richtig. Die Kinder haben sich sehr gut an die Regeln gehalten. So konnte auch mit den Auflagen eine unbeschwerte Ferienfreizeit verlebt werden.

Auch im nächsten Jahr wird HSG wieder ein Handballcamp auf dem Sensenstein durchführen. Den Zeitraum 9.8.2021 bis 14.8.2021 kann sich jeder gerne schon mal vormerken. Nähere Informationen zu der Anmeldung sind ab Herbst auf der Hompepage zu finden. (Bericht von Andreas Bertelt)

Die HSG bedankt sich ganz herzlich bei dem Orga- und Betreuerteam um Andreas! Silke, Marie, Dirk, Sebastian, Manuel, Thomas, Benedict und Fynn haben gemeinsam mit Andreas das Camp hervorragend vorbereitet, geplant und sich wunderbar um alle Kinder gekümmert!

Camp2

 

 

Gelesen 62 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 30 Juli 2020 16:38