Montag, 02 Mai 2022 16:20

ZWOTE mit vielen Fehlern in Steinheim

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die ZWOTE muss in Steinheim in eine deutliche 29:18 (11:6)-Auswärtsniederlage einwilligen. Die viel zu hohe Fehlerquote im Angriffsspiel der ZWOTEN nutzt der Aufstiegskandidat zu zahlreichen einfachen Toren aus dem Tempogegenstoß und gewinnt somit auch in dieser Höhe verdient.

Bild FSJ ebay

Die Mannschaft reiste ohne Trainer Markus Bertelt nach Steinheim, dafür sprang Franz-Josef Grebe ein - herzlichen Dank für die erneute Unterstützung! Des Weiteren musste die ZWOTE weiterhin auf Jannik Grebe und Stefan Bussmann verzichten. Kurzfristig musste zudem auch noch Tobias Schnelle passen. Dementsprechend hatte Franz-Josef Grebe 12 Spieler zur Verfügung, jedoch war der Rückraum einmal mehr nur dünn besetzt.

Bereits der Start misslang völlig: Als sich die ZWOTE mit den ungewohnten Haftbedingungen arrangiert hatte, stand es bereits 8:2 für die Gastgeber. Steinheim reichte es dabei die Fehler im Angriffsspiel der ZWOTEN konsequent über das gute Tempospiel zu nutzen. Gegen die kompakte und aggressive Deckung der Heimmannschaft fehlten der HSG über weite Strecken die spielerischen Mittel den notwendigen Druck im Angriffsspiel aufzubauen. Im Folgenden blieb der Rückstand in der 1. Hälfte konstant bei 5-6 Toren. Sobald der HC in den Positionsangriff musste, präsentierte sich die ZWOTE gar nicht schlecht und die Hausherren konnten ihren Vorsprung zumindest nicht vergrößern.

titotec sponsor

Mit einem 11:6-Rückstand und dazu noch einer unnötigen Zeitstrafe wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ging es für die HSG in die Kabine. Die 2. Hälfte startete dann mit einer Roten Karte gegen Sebastian Hellmann über die sich beide Teams verwundert die Augen rieben. Für die ZWOTE besonders bitter, da der Rückraum ohnehin unterbesetzt war. In doppelter Überzahl konnte sich Steinheim zunächst auf 13:7 absetzen, bevor die HSG ihre beste Phase erwischte und mit einem 4:0-Lauf auf 13:11 verkürzte. Die Aufholjagd konterte die Mannschaft von Trainer Jörg Harke jedoch ihrerseits mit einem 4:0-Lauf zum 17:11 und legte damit den Grundstein zu einem sicheren Heimsieg. Trainer Franz-Josef Grebe versuche es bspw. mit dem 2. Kreisläufer, die ZWOTE schaffte es jedoch nicht mehr zurück ins Spiel und die Gastgeber nutzten weiter konsequent jeden Fehler der HSG um den Vorsprung im Tempospiel weiter auszubauen.

Das für Dienstag (03. Mai - 19:30 Uhr) geplante Nachholspiel gegen Handball Bad Salzuflen muss aufgrund von Coronafällen erneut abgesagt werden!

Die ZWOTE in Steinheim: Nils Bilanzola, Erik Armstrong, Sebastian Bannenberg, Benedict Stumpenhagen, Michael Schadomsky, Marvin Block, Julian Micus, Jan Walter, Lukas Sagner, Sebastian Hellmann, Tom Rottschäfer, Peer Ziemer sowie Franz-Josef Grebe (Trainer)

Spielfilm: 1:1; 4:1; 8:2 (13. Min); 8:5; 11:6 (HZ); 13:7; 13:11 (38. Min); 17:11; 24:14 (50. Min); 29:18 (Ende)

PS: Darf gerne weitergesagt werden:

Gesucht: HSG-FSJler/in 22/23!

HSG-Handballcamp 2022

Bundesligaspiel Lemgo vs. Flensburg-Handewitt

JUNIOR-MINIS - Trainingseinheit für 4- bis 5jährige Kinder!

Ride for ALL - Eine Radreise für den Kampf gegen Leukämie!

RideforALL

Gelesen 272 mal