Freitag, 27 Mai 2022 09:33

Auswärtssieg in der Kampa-Halle

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

HSG sichert sich mit Auswärtssieg in Minden Platz 3 in der Verbandsliga

Mit dem 26:28 Erfolg am Mittwochabend fährt die Erste die Punkte 29 und 30 ein und darf sich somit über Tabellenplatz 3 am Saisonende freuen. 

Wieder einmal war man dem gegnerischen Team personell Unterlegen. Neben den Langzeitverletzten FynnPrüßner, Tim Sievers & Dennis Güldner fügten sich nun auch Thomas Stennes und Yannic Hennemann der Liste der Ausfälle hinzu, wodurch man nur mit 7 Feldspielern agieren konnte.

Nichtsdestotrotz starteten die Schwensfeger-Jungs gut in das Spiel und konnten in der Anfangsviertelstunde das Spiel offenhalten. Wieder einmal stand die Abwehr sehr stabil, was den Mindenern nur 9 Tore ermöglichte in Halbzeit 1. Über 7:7 nach 20 Minuten konnte man sich mit einem schönen Rückraumgeschoss von Fynn Schröder auf 9:11 zur Halbzeit absetzen. 

Auch in Halbzeit 2 stand das Thema clever spielen & Kräfte dosieren ganz oben auf der Agenda, denn durch die zweite 2-Minutenstrafe kurz vor der Halbzeit drohte Hendrik Schubert die rote Karte und somit der Ausfall eines weiteren Spielers. Jan Walter, als Unterstützung aus der "Zwoten", sollte ihn zunächst aber in einem taktischen Abwehr-Angriff Wechsel in der Defense ersetzen. 

Das Spiel blieb bis Minute 50 spannend, da die HSG sich nie mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Erstmalig mit dem 20:23 konnte man auf drei Tore Vorsprung erhöhen bei noch 9 zu spielenden Minuten. Wer nun allerdings dachte, die Messe sei gelesen, sollte sich täuschen. Nach einer Auszeit der Mindener drehten diese das Spiel innerhalb von 5 Minuten und konnten erstmalig in Halbzeit 2 in der 56. Minute in Führung gehen.Was nun folgte war ein Kraftakt der Spieler im roten HSG-Trikot, die durch 2 schnelle Ballgewinne und sichere Treffer durch Daniel Wiemann & NerdinVunic innerhalb von 90 Sekunden das Spiel drehten. René Krouss fischte zwei ganz wichtige freie Würfe und Fynn Schröder & Moritz Jebramerhöhten den Vorsprung. Mike Steffen konnte mit dem 28. Treffer für die HSG endgültig den Schlussstrich unter das Ergebnis ziehen und somit waren die beiden Punkte eingetütet.

Ein besonderes Dankeschön geht an Jan Walter & Martin "Netzer" Fornefeld, die ihren Mittwochabend opferten und kurzfristig als Unterstützung mitgefahren sind. Netzer war sogar einsatzbereit als Torwart, falls Rene etwas passieren sollte. Vielen, vielen Dank für eure Hilfe!

 

Nicht vergessen: Saisonabschluss am 4. Juni

HSG 2 vs. TV Horn-Bad MeinbergAnwurf 15 Uhr
HSG 1 vs. HSG Porta-WestfalicaAnwurf 17 Uhr

Bericht von Henrik Schubert

Gelesen 204 mal