Sonntag, 03 Februar 2019 15:37

Erste mit richtiger Antwort gegen LIT II

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 15. Spieltag der Verbandsliga-Saison 2018/19 kehrt die HSG Altenbeken/Buke in die Erfolgsspur zurück und gewinnt in der Schulsporthalle 32:24 (16:9) gegen LIT TRIBE GERMANIA II. Damit sichert sich die HSG die Saisonpunkte 24 und 25!

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne der Schulsporthalle und die E-Jugend, welche die Erste als Einlaufkinder unterstützt hat! Unsere E-Jugend spielt eine tolle Saison, hat sich für die höchste Spielklasse im HBK Lippe qualifiziert und musste sich gestern dem Tabellenführer aus Lemgo denkbar knapp mit 23:24 geschlagen geben.

Voll wird sehr wahrscheinlich am kommenden Wochenende auch die Tribüne in Isselhorst, wo am Samstag, 09. Feb., um 18:30 Uhr der Tabellenzweite auf den Tabellendritten trifft! Die HSG setzt einen Bus ein, der um 16:45 Uhr am Marktplatz Altenbeken und um 16:55 Uhr an der Taubenranch Buke abfährt. Die Kosten inklusive Getränke betragen für Erwachsene 10 € und für Jugendliche 5 €. Anmeldungen sind bei Doris Grebe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich. Die Mannschaft freut sich auf Eure Unterstützung!

Banner9 

Für die Partie gegen LIT II musste Trainer Jan Schwensfeger auf Jonas Bruhn, der mit Wehe spielte, verzichten. Jannik Grebe war einmal mehr beruflich eingespannt, konnte die Mannschaft aber zum Glück zur 2. Halbzeit unterstützen. Dazu kam der krankheitsbedingte Ausfall von Abwehrchef Malte Werning, so dass die personellen Voraussetzungen nicht optimal waren. Die Gäste traten wie erwartet mit einigen Spielern aus der A-Jugend Bundesligamannschaft an.

Die Erste setzte von der ersten Sekunde alles daran, die schwache Leistung der Vorwoche vergessen zu machen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase markierte unser gewohnt treffsicherer Daniel Wiemann direkt die ersten 3 Tore für die HSG zur 3:1-Führung. Nach dem 5:5-Ausgleich in der 11. Spielminute setzte sich die Erste mit einem 3:0-Lauf durch Alexander Jungeilges, Benedikt Goesmann und Erik Fornefeld zum ersten Mal etwas ab. Das gab der Mannschaft in Abwehr und Angriff zusätzliche Sicherheit und Schritt für Schritt wurde der Vorsprung ausgebaut. Ein Wechselfehler der Gäste in Unterzahl spielte der HSG zusätzlich in die Karten und aus einer sicheren Abwehr mit einem starken Thomas Stennes im Tor führte die HSG zur Halbzeit mit 16:9.

 TS12

Die zweite Halbzeit sollte sich dann aufgrund zahlreicher Unterbrechungen, Zeitstrafen und Diskussionen äußerst zäh gestalten. Bis zum 20:13 (38. Min) durch Hendrik Schubert pendelte der Vorsprung zwischen 7 und 8 Toren. Mit einem Doppelpack kam LIT auf 20:15 heran. Im folgenden Angriff der HSG kassierten die Gäste zwei Zeitstrafen sowie eine Disqualifikation gegen Trainer Feiko Hampel. Die dreifache Überzahl endete mit einem 1:1, da LIT II es tatsächlich schaffte, fast die kompletten 2 Minuten in einem Angriff erfolgreich herunterzuspielen. Es folgten immer wieder Unterbrechungen, die dazu führten, dass der Spielfluss der HSG verloren ging. Die zahlreichen Zeitstrafen spielten die Gäste clever mit extrem langen Angriffen herunter und waren plötzlich beim 22:18 (45. Min) und 24:20 zumindest wieder in Schlagdistanz. Am Ende ließ sich die Erste aber auch von einer Manndeckung gegen Benedikt Goesmann nicht aus dem Konzept bringen und setzte sich über 26:20 bis zum 29:21 in der 54. Minute wieder entscheidend ab, so dass am Ende ein 32:24-Heimsieg auf der Anzeigetafel stand.

Mit gemeinsamen 16 Treffern und damit der Hälfte aller HSG-Tore präsentierten sich unsere beiden Außen Daniel Wiemann und Lennart Unkell in Topform. Insgesamt war aber erneut die geschlossene Mannschaftsleistung für diesen Sieg grundlegend. Insbesondere in der ersten Halbzeit agierte die HSG-Defensive gut und störte die Rückraumschützen der Gäste immer wieder frühzeitig. Mit dieser Leistung hat die Mannschaft genau die passende Antwort auf die schwache Leistung bei der Niederlage in Hüllhorst gezeigt!

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Benedikt Goesmann (4), Michael Schadomsky (2), Jan Walter, Erik Fornefeld (1), Jannik Grebe, Florian Weißelstein (3), Daniel Wiemann (10/4), Alexander Jungeilges (3), Hendrik Schubert (3), Lennart Unkell (6)

HSG AB - LIT II: 2:0; 3:1; 5:5 (11. Min); 8:5; 11:6 (23. Min); 14:7; 16:9 (HZ) 17:9; 20:13 (38. Min); 20:15; 21:16; 22:18 (45. Min); 24:20; 26:20; 29:21 (54. Min); 32:24 (Ende)

LIT II: Hehemann (6/2), Ransiek (5), Meinking (4), Oross (4), Finke (2), Buesking (2), Grote (1), Schriefer, Hanf, Indeche, Gerling

Schiedsrichter: T. Jankuhn und S. P. Schäffer

Zeitstrafen: 4 (Goesmann, Grebe, Schubert 2) - 10 (Hehemann, Oross 3, Finke, Grote 2, Indeche, Gerling, OA Arning)

Rote Karte: OB Hampel (41. Min)

Siebenmeter: 4/4 (Wiemann) - 2/2 (Hehemann)

Das nächste Spiel: 16. Spieltag - Gegner: TV Isselhorst - Spieltag: Samstag, 09.02.2019 - Anpfiff: 18:30 Uhr - Spielort: Neue Sporthalle Isselhorst, Haller Straße, 33334 Gütersloh

Gelesen 136 mal Letzte Änderung am Sonntag, 03 Februar 2019 16:27